Eine gute Frage zur passende Präsentation der Bilderartikel im Fotoblog.

Nun da ich den Fotoblog endlich fertig und öffentlich zugänglich habe, sollte das füllen mit neuen Inhalten in Form von weiteren Bilderartikel somit ohne große Probleme machbar sein.

Bildschirmfoto des Fotoblog

Allerdings ist da noch dieser eine Gedanke bezüglich der passenden Präsentation, welcher mich bis zu dessen Auflösung noch etwas hindert in meinem Schaffen.

Aktuell sind schon reichlich Fotos aus vielen verschiedenen Kategorien in der internen Mediathek hochgeladen und somit vorhanden, welche sozusagen nur noch auf eine passende Verarbeitung als nächster Bilderartikel in der Reihe warten um veröffentlicht zu werden.

Bildschirmfoto der internen Mediathek des Fotoblog mit vielen Bildern.

Wenn da nicht dieser eine Gedanke wäre…

Einzig die Art der Reihenfolge bezüglich der Veröffentlichung jener einzelnen Bilder aus dem reichhaltigen Vorrat der Mediathek ist noch so eine Thematik, welche mich beständig gedanklich umtreibt sowie mir das weitermachen etwas erschwert.

Natürlich hat auch mein Anspruch an mich selbst im Zusammenhang mit der Präsentation jener Bilder einen wesentlichen Anteil an diesem hadern, genau so wie jener Perfektionismus alles direkt „richtig von Anfang an“ machen zu wollen einen ebenso großen Anteil daran.

Prinzipiell sollen alle vorhandenen Bilder in der Mediathek, sowie in Zukunft noch neue folgende Bilder im Fotoblog hochgeladen und entsprechend publiziert werden.

Nicht zu sehr im Detail verlieren.

Einerseits soll eine gute Mischung an Bilderartikeln aus verschiedenen Kategorien in der Übersicht existieren, welche auf den ersten Blick eine schöne Ansicht an Bildern für den Betrachter bietet die eher zum stöbern einlädt.

Anderseits habe ich bezüglich des Bilderartikel im einzelnen sowie dessen Ausarbeitung im Detail mir noch keine wirklichen Gedanken gemacht.

Noch grübel ich bezüglich des Punkt, wie viele Bilder in einem Bildartikel vorhanden sein sollten oder ob der Fokus nur auf einer bestimmten Anzahl an Bildern liegen sollte und wie diese Anzahl definiert wird.

Mach doch einfach mal…

So einfach Mal anfangen, ohne viel Nachdenken einen Artikel zusammen basteln mit irgendeinem Bild sowie bisschen Text anbei, das dann auch noch mehrfach wiederholen damit schnell die Startseite mit Inhalten gefüllt wird um nachher die Erkenntnis zu erlangen was alles daran nicht gepasst hat um jene Fehler dann erst zu korrigieren.

Dieses blind drauf los machen ohne nachdenken, das bin nicht ich und entspricht auch nicht meiner Art. 

Also denke ich nun erstmal gründlich nach, bevor ich langfristig mir doppelte Arbeit mache auch wenn ich dadurch „mal wieder“ etwas länger brauche von der Theorie als Gedanken im Kopf bis in die praktische Umsetzung im realen Projekt.

Somit kann ich auch in diesem Zusammenhang wieder mein Lebensmotto zitieren, sowie etwas erweitern.

Der Weg ist das Ziel. Denn was lange währt, wird letztendlich gut. 

Veröffentlicht von

Stefan

Lebt und liebt in Bielefeld, der wohl schönsten Stadt gelegen am Teutoburger Wald.