Canon EOS 800D war nicht die passende Kamera für mich.

Canon EOS 800D – Bildschirmfoto von Amazon.de

Damals im Jahr 2018 am 12. November kaufte ich für 599,00€ über Amazon eine Canon EOS 800D, weil ich zu diesem Moment in meinem Leben so eine total tolle Idee im Zusammenhang mit der Fotografie hatte.

Diese besagte Idee sowie Intention für den Kauf dieser Kamera war einst, das ich mit so einem professionell anmutenden Gerät mich dann eher mit der Thematik um die Fotografie beschäftigen würde um dadurch dann auch zum einen mehr sowie bessere Aufnahmen in Zukunft zu erstellen.

Insgesamt habe ich so um die 700 Fotos mit der Canon EOS 800D fotografiert, wobei der Großteil von den Fotos im ersten Jahr aufgenommen wurde und danach nur sehr sporadisch noch die restlichen Fotos erstellt wurden.

Foto der Canon EOS 800D mit Zubehör

Alle diese Fotografien welche ich einst mit der Kamera aufgenommen habe, werde ich noch im Blog veröffentlichen. Einerseits als Erinnerung für mich und Andererseits weil ich diese Fotos gerne noch Teilen möchte.

Jedoch war das Ergebnis aus dieser Idee sowie Intention dann lediglich die Erkenntnis, das ich nicht der Typ bin welcher mit einer schweren Kamera auf die Pirsch geht nach DEM potentiellen nächsten Fotomotiv!

Nur ein paar Monate nach dem ursprünglichen Kauf sowie dessen anfänglichen Enthusiasmus, verschwand die Lust für diese Art des Fotografieren jedoch immer mehr.

Bis zu jenem Moment, ungefähr Mitte des Jahr 2019, ab dem jene Kamera nur noch sehr sporadisch von mir benutzt wurde zum aufnehmen von Fotos sowie dann kurze Zeit später die Lust dazu ganz erlosch.


Nun im Jahr 2023 am 14. Mai habe ich die Kamera und etwas Zubehör über eBay mit ungefähr 100€ an Verlust durch Zeitwert weiterverkauft, an eine Person in Nürnberg welche diese Kamera möglicherweise besser nutzen kann als ich zuletzt.

Bildschirmfoto des Verkauf der Canon EOS 800D auf eBay

Zukünftig werde ich nur noch mein jeweils aktuelles Smartphone mit Adapter-Linsen zum gelegentlichen Fotografieren benutzen.

Mir reicht diese Art von „einfacherer“ Fotografie mit dem Smartphone ohne viele Möglichkeiten an Einstellungen vollkommen. 😉

Somit schließe ich den Artikel mit einem bekannten Sprichwort welches ich um ein paar Worte erweitert habe.

Die beste Kamera ist jene, welche ich immer dabei habe und das ist mein Smartphone mit Adapter-Linsen.

Ein bekanntes Sprichwort für meine Zwecke angepasst.

 

Schreibe einen Kommentar