KranzKrone / Yoko Theme und Ari Theme für das gesamte Blogprojekt-Netzwerk!

Habe mir grade mal so überlegt, das ich wohl das Yoko Theme und Ari Theme für mein gesamtes Blogprojekte-Netzwerk nehmen werde. Erstens weil beide Themes aus Deutscher Feder sind, Zweitens weil sowohl das Yoko Theme wie Ari Theme für mobile Geräte optimiert sind und Drittens weil ich das Twenty Ten nicht mehr sehen kann.

Bild von Elmastudio.de

Meine bisherige Überlegung dazu ist aktuell, das ich dass Yoko Theme ebenfalls für den Blog hier nehme und das Ari Theme dann von hier aus quasi zum Apfel-Projekt exportiert wird. Wobei das eigentlich auch keinen Unterschied macht, wenn ich noch mal ein neues Child Theme für das Ari Theme auflege.

Einzig die Ausrichtung der Smilies scheint im Ari Theme nicht zu funktionieren, weil selbige werden immer zu UNTER den Text gesetzt werden anstatt wie angegeben beim Schreiben, HINTER den Text. 

Würde dann nur noch zum Schluss eine Umbaumaßnahme bleiben bezüglich KranzKrone.de und dessen Theme, weil das ist noch ein stark modifiziertes Twenty Ten aktuell, was gelinde gesagt scheisse aussieht. Allerdings liegt das mit dem „scheisse aussehen“ eher daran, das ich damals beim erstellen der besagten modifizierten Themenversion irgendwann keine Lust mehr hatte das noch weiter anzupassen.

Ist aktuell so eine Überlegung, das ich dass alles noch so belasse bei KranzKrone.de für’s Erste und erstmal Offline dann an einer passenden Child Theme Version arbeite. Wobei ich mir bisher nicht genau im klaren darüber bin, ob sich dafür nun das Ari Theme oder das Yoko Theme besser eignet, weil im Endeffekt wird dort Hauptsächlich nur automatisch per RSS-Feed der Inhalt generiert.

Hm, Fragen über Fragen…

Ich liebe das schon irgendwie, wenn sich so ALLES mal wieder im Umbruch befindet. Das schafft Raum und neue Ansichten, sich Selbst und seine Projekt neu zu bewerten und zu betrachten. Auch wenn es wohl wieder etwas (viel) Arbeit machen wird, das ganze Umbauen und einrichten und Feinschleifen und so weiter und sofort. Allerdings mit einem feinen Unterschied dieses mal, nämlich das dass WordPress Theme aus Deutscher Feder stammt und ich somit auf Qualität aufbauen kann. JEAR!