KranzKrone / Weg mit Subscribe to Comments ?!

Das Thema abonnieren der Kommentare beschäftigt mich schon so lange, wie ich selber in meinem Blog schreibe. Am Anfang gab es nur die Funktion, das man die neuen Kommentare zu einem Artikel nur mit Hilfe eines RSSFeed abonnieren konnte, genau so wie es bei den Artikeln üblich war.

Irgendwann später bekam man dann eine weitere Option dazu die Kommentare zu abonnieren. Diese neue Möglichkeit funktionierte per E-Mail und war am Anfang eine Alternative die man den Lesern und Besuchern gerne anbot.

Doch diese Alternative Abonnier-Funktion sollte nicht lange so einfach bleiben, denn findige Rechtsanwälte sahen darin einen Streitgrund.

Somit lebt man als Blog-Autor teilweise sehr gefährlich wenn man das Standard WordPress Subscribe to Comments Plugin auf seinem Blog einsetzt.

Um die rechtliche Problematik in Deutschland zu beheben hat sich dann Tobias Koelligan dem Problem erstmalig angenommen und eine erweiterte Version des Standard Plugin entwickelt. Nun muss man seine E-Mail erst bestätigen, bevor man weitere Benachrichtigung zu folge Kommentaren per E-Mail erhält.

Wie sicher dieses neue Verfahren nun ist kann ich nicht beurteilen, den zum einen bin ich kein Rechtsanwalt und zum anderen kenne ich nicht die rechtlichen Streitpunkte.

Für mich stellt sich nun die Frage, ob ich das weiterhin so beibehalten soll und somit die eigene Gefahr sowie die Faulheit der Leser weiter fördern soll? Oder ob ich mich nur noch auf die ursprünglichen Wurzeln beschränken soll und nur noch ausschließlich einen RSS-Feed zum abonnieren der Kommentare anbieten soll?

Mit der grade beschriebenen Faulheit meine ich, das man damit die Quantität des Nutzers im Bezug auf das Konsumverhalten fördert. Vielleicht ist das jetzt etwas zu kompliziert ausgedrückt in diesem Satz, jedoch belasse ich es bei dieser Beschreibung, da es meine Meinung zu dem Thema am besten ausdrückt.

Wie ist deine Meinung zum Thema WordPress Subscribe to Comments Plugin?