KranzKrone / Warum Ich meinen iMac verkaufe!

Soweit ich mich erinnern kann, bei den wenigen Erinnerungen die mir durch die Amnesie noch geblieben sind, hatte ich damals nie einen Monitor und Computer vom selben Hersteller. Auch bei meinem ersten Apple Computer, dem Macmini war das noch so, das der Monitor für mich frei wählbar war. Erst mit dem Kauf meines iMac hat sich das geändert, denn bei dem iMac ist der Monitor bereits im Computer mit enthalten.

Nun nach etwa einem Jahr sozusagen Testzeit zum Arbeiten mit dem iMac, bin ich zu der Erkenntnis gekommen das ein iMac nicht das passende Arbeitsgerät für Mich und meine Arbeitsweise darstellt.

Diese Erkenntnis liest sich erst mal ganz einfach, jedoch sind die Gründe für diese Erkenntnis eher vielfältig und auch teilweise etwas komplex, meiner Meinung nach. Darum möchte Ich nachfolgend nun ein mal auf diese Gründe im Detail eingehen und so gut es mir möglich ist diese erklären.

Den Anfang mache Ich mal an dem Punkt meiner Vergangenheit, was meine Computernutzung als Ganzes gesehen angeht.

Wie schon oben beschrieben, hatte ich vor meinem iMac immer den Monitor und den eigentlichen Computer voneinander getrennt. Warum es diese Trennung gab, das ist mir bekannt. Denn Ich möchte stets die Möglichkeit einer Wahl haben, also einfach ausgedrückt im Bezug auf den Computer, möchte ich selber entscheiden können in welcher Weise ich die vorhanden Geräte nutze.

Beim Macmini hatte Ich noch diese Wahl, mir einfach einen neuen Monitor kaufen zu können, sofern ich es für sinnvoll hielt weil der bisherige zu alt oder zu unzureichend für mich war. Mit dem Kauf des iMac hat sich diese Wahlmöglichkeit erledigt!

Denn bei dem iMac kann Ich nicht einfach den Monitor tauschen, wenn ich etwas größeres als 20 Zoll haben möchte. Beim iMac müsste ich stattdessen einen neuen iMac kaufen um einen größeren Bildschirm haben zu können. Zudem hat der iMac für Mich einen weiteren Nachteil, der mir erst langsam bewusst wurde.

Das ungenutzte Potential des Kraftpaket.

Der iMac hat viel Kraft und der Haube, so viel Kraft, welche ich aber kaum bis gar nicht nutze. Bisher ist es so, das von den 100% an Kraft die der iMac mir bietet ich nur 1% wirklich effektiv Tag für Tag nutze.

Es gibt zwar auch Momente wo ich ungefähr die Hälfte der Kraft des iMac nutze, jedoch voll ausgelastet habe ich den iMac bisher noch nicht.

Für Mich ist das in etwas so, als hätte ich einen Porsche in der Garage stehen und würde diesen nur 1 mal im Monat benutzen und für den Rest des Monat würde der Porsche in der Garage stehen und mich trotzdem Geld kosten eben weil Er nur rumsteht!

Praktisch sieht dass bei Mir zu Hause dann so aus, das ich meinen iMac die meiste Zeit nur für meine täglichen Streifzüge durch das Internet benutze, mir also faktisch nur viele Webseiten anschaue. Daneben gibt es meinen Feed-Leser und das E-Mail Programm, sowie Skype und XAdium die immer aktiv sind. Zudem ist iTunes immer zu angeschaltet und auch MarsEdit2 nutze ich sehr oft.

Programme wie iMovie sowie iDVD oder gar FinalCut Express, welches ich mir mal gekauft habe, nutze ich so gesehen vielleicht EINE Woche pro Jahr und dann meistens auch beschränkt auf diese Nutzungsdauer eher intensiv. Die meiste Zeit steht das Kraftpaket namens iMac mit all seiner Leistungskapazität einfach nur auf meinem Schreibtisch und bleibt so gesehen zu einem Großteil quasi ungenutzt.

Nun könnte Ich einfach sagen, das dieses Kraftpaket namens iMac zwar die meiste Zeit ungenutzt rum steht und eigentlich indirekt mich auch noch Geld kostet. Jedoch Wenn ich dann mal die Kraft sowie die Leistungskapazität brauchen würde, dann hätte ich diese Möglichkeit eben durch den IMac und könnte darauf zurückgreifen!

Mich selbst belügen, das wäre alles was ich mit dieser Aussage machen würde!

Denn meine Lebensweise oder auch Art zu Leben, ist auf eine Art von Effizienter Lebensweise ausgelegt. Dieses Thema ist jedoch sehr komplex und von daher werde ich dieses Thema in später folgenden weiteren Artikeln genauer ausführen.

Für den Anfang jedoch sollte die Beschreibung ausreichen, das Ich kein Freund von Ungenutzten Dingen bin die einfach nur rumstehen oder mich Geld kosten, eben weil ich diese Dinge nicht entsprechend komplett nutzen kann.

Glossy war etwas Neues, jedoch letztendlich nichts für Mich!

Manche Menschen bezeichnen den Bildschirm eines iMac als Spiegelbildschirm, was auf die Glossy Eigenschaften des iMac Bildschirm zurückzuführen ist. Dieses so genannte Glossy Element wodurch der Bildschirm des iMac immer zu die Eigenschaften eines Spiegel hat, waren für Mich damals NEU und sehr interessant.

Am Anfang nach dem Ersten Kontakt mit meinem damals neuen iMac bemerkte ich dieses Spiegelfunktion gar nicht mal so stark, denn ich hatte mich selber belogen in diesem Fall. Eine Illusion hatte Ich für mich erschaffen, welcher ich auch glaubte in der Hinsicht das diese Spiegeleigenschaften des iMac Bildschirm gar nicht so extrem seien.

Dass das Alles nur eine Gewöhnungssache für mich Selbst wäre und zudem die eigenen Augen sich daran mit der Zeit schon daran gewöhnen würden.

Nun ist etwas mehr als 1 Jahr vorbei und meine Augen haben sich bisher immer noch nicht an diese Spiegeleigenschaften des iMac gewöhnt.

Auch das verschieben des Abstandes zwischen Augen und Bildschirm, auf bis zu 2 Metern oder mehr brachte keine Besserung, teilweise war eher das Gegenteil der Fall, wobei das eher einzelne Sonderfälle waren.

Mit einem iMac Bildschirm mache Ich auf Dauer meine Augen zunehmend kaputt.

Diese Erkenntnis habe ich nicht erst während diesem 1 Jahr gewonnen, sondern schon teilweise davor. Jedoch glaubte Ich damals zu diesem Zeitpunkt halt noch an die von mir selbst geschaffene Illusion, das sich meine Augen an den Spiegeleffekt des iMac mit der Zeit gewöhnen würden.

Da Ich schon seid ungefähr meiner Kindheit eine Brille trage, habe ich so gesehen schon eine quasi Beeinträchtigung meines Sehvermögen, wenn auch nur teilweise.

Wenn ich weiterhin zum teilweise intensiven Arbeiten am Computer als Bildschirm den Spiegelbildschirm eines iMac verwende, dann werden meine Augen sehr viel schneller noch viel schlechte werden und somit werde ich dann mit 30 Lebensjahren schon Glasbausteine als Brillengläser haben müssen.

Das möchte und will Ich aber nicht!

Somit sollte Ich alleine schon aus Gesundheitlichen Gründen, eben meine Augen betreffend, den Spiegelbildschirm des iMac gegen einen normalen nichtspiegelnden Computer Monitor eintauschen und das so bald wie mir möglich.

Die Gesundheitliche Komponente bei der Verwendung des iMac wurde mir teilweise schon schmerzlich bewusst.

Meine Alternative zum Spiegelbildschirm des iMac.

Meiner Ansicht nach gibt es nur 2 passende Alternativen zum iMac. Eine Alternative hatte Ich schon mal, vor dem iMac, nämlich in form des Macmini. Eine andere Alternative wäre ein MacPro, wobei dieser für Mich aus mehreren Gründen wegfällt.

Ein besonderer Grund, der gegen einen MacPro spricht ist der Preis. Zudem ist ein MacPro auch überdimensioniert für die Ansprüche welche ich habe im Bezug auf meine Arbeitsweise pro Tag.

Somit bleibt letztendlich nur der Mir schon bekannte Macmini als Alternative übrig. Welche Ironie, so denke Ich manchmal!

Denn die MacBook’s mit den vermeintlich entspiegelten Bildschirmen sind meiner Auffassung nach dennoch nichts für mich und meine Augen!

Also werde Ich meinen aktuellen iMac mit 20 Zoll Bildschirmdiagonal so bald wie mir möglich über Ebay verkaufen. Mit so bald wie Mir möglich meine ich in dem Fall, dass der iMac bis spätestens Ende Februar verkauft ist mit Hilfe von Ebay!

An diesem Wochenende werde Ich nun also den Verkauf vorbereiten, mit ausreichend Bildern und Informationen zum iMac und dann beginnend mit dem 01.02.2010 den iMac bei Ebay zum Verkauf anbieten.