KranzKrone / LinkLift – Nicht so das Gelbe vom Ei

Kann sich noch wer an diesen Artikel zu LinkLift erinnert? Darin beschrieb ich sehr ausführlich wie gut LinkLift doch war, zu diesem Zeitpunkt damals. Nun hat LinkLift merklich nachgelassen im Support und auch sonst ist LinkLift wieder da wo sie mal waren, auf der Beliebtheitsskala ganz unten. Damals hiess es das man überhaupt nicht mehr so stark auf den Google PageRank achten würde und das dieser für die Vermietung von Links über LinkLift eher eine Nebenrolle spielen würde. Es wären andere Faktoren wichtiger, nicht mehr der PageRank von Google.

Auch wurde damals ganz hart daran festgehalten das LinkLift sich in puncto Support geändert hätte und den potenziellen Kunden, also den jeweiligen Webmaster sehr ernst nehmen würde und sich um ihn kümmern würde. So wurde ich damals von LinkLift überzeug, was auch eine lang Zeit gut ging.

Bis zum heutigen Tag eben, denn nun ist Schluss mit LinkLift und deren Textlinks auf meinem Blog.

Bis zum 11.09.2008 werden noch Links auf meiner Seite angezeigt und danach fliegt LinkLift komplett raus, mit ihrem Code und allem was dazugehört. Erst behaupten das der Google PageRank nicht mehr wichtig sei und dann auf ein mal auf Nachfrage hin sagen, das dem doch so ist?!?

Der Support ist zudem so schlecht mittlerweile, das meine 2 E-Mails die ich schon vor Wochen verschickt hatte, erst gelesen wurden, als ich heute persönlich dort angerufen habe. Zudem würden LinkLift unter anderem meine Werbebanner stören, diese würden zu viel in der Anzahl sein und somit den Linkpreis von nun nur noch 5,00€ rechtfertigen. Vorher waren es 10,00€ pro vermieteten Textlink auf meinem Blog, wobei es für mich letztendlich nur 7,00€ waren, aber 11,00€ im Marktplatz angezeigt wurden. Soweit kommt das noch, das ich mich nach LinkLift richte und meine Bannerplätze ausbaue nur um Google oder LinkLift zu gefallen. Konsequenz ist also, das ich nun vermehrt mein Augenmerk auf die Direktvermarktung der Bannerplätze legen werde.

Die Auszahlungsgrenze habe ich schon erreicht und somit hat es sich ein wenig rentiert, das ich LinkLift eingesetzt habe. Für die Zukunft werde ich nun ganz auf Direktvermarktung setzten und auch Textlinks anbieten, welche ich direkt verkaufe ohne Umwege über einen Vermarktungsdienst dazwischen. Einzig AdShopping für Ein oder Zwei Bannerplätze werde ich noch ausprobieren, aber mehr auch nicht. Trotzdem ist es schade wie ich finde, was aus LinkLift geworden ist und das deren Besserung nur von kurzer Dauer war. Diesen Artikel habe ich nicht geschrieben weil ich LinkLift mies machen will, sondern weil ich mich ein wenig betrogen fühle von LinkLift.

Deren Angebot hat durchaus seine Berechtigung und es mag durchaus Blogs und Webseiten geben die damit gut auskommen, doch für mich ist LinkLift nun nicht mehr als eine herbe Enttäuschung.