KranzKrone / Apple iPad – MEIN iPad ist endlich DA!

Gestern am Donnerstag schon um 12.15Uhr fuhr der Orange Lieferwagen von TNT bei mir in die Straße ein und sogleich zückte ich meinen Personalausweis, für alle Fälle. So gleich begab ich mich zur Wohnungstür um dem TNT Boten die Tür zu öffnen.

Während ich also in der Tür stand und darauf wartet das der Bote von TNT von seinem Wagen aus zu mir an die Tür kam, überlegte ich mir schon mal was ich zu erst machen wollen würde nach dem erhalt des iPad. Der Bote von TNT kam zur Tür, reichte mir das Packet und grinste nur mit dem vermerk „Das heute wohl irgendwie was besonderes wäre, soviel Lieferung von an nur 1Tag Apple, das sei nicht mehr normal“!

Ich bedankte mich recht freundlich, unterschrieb die Bestätigung für den Erhalt der Ware auf dem Elektronische Lesegerät was der TNT Bote dabei hatte und verabschiedete selbigen noch höflich.

Kaum war der TNT Bote ausser Sichtweite, ging ich schnellen Schrittes wieder in die Wohnung, in mein Wohnzimmer und stelle das Packet mit dem Apple IPad im inneren erst mal auf meinem Arbeitsstuhl vor dem Arbeitstisch ab. Dann packte es mich auf ein mal, erst ein richtiger Schauer lief mir über den Rücken und dann wurde ich zunehmen unruhiger. Also schnappte ich mir das Teppichmesser um damit den Karton zu öffnen und danach die Folie welche sich um den iPad Karton herum befand abzulösen.

Vorfreude ist die schönste Freude…

Keinen Kratzer oder Schnitt wollte ich im iPad Karton haben, also alles schön ruhig und mit dem bisschen Feingefühl was mir noch geblieben war vor lauter Aufregung. Dann endlich war es soweit, der weisse iPad Karton war von der Folie befreit und bereit zur Öffnung. Langsam aber stetig öffnet ich den iPad Karton und dann lag es vor mir, mein neues noch frisch verpacktes Apple iPad!

Das iPad war ebenfalls noch mal eingepackt in die obligatorische Schutzfolie wie ich es von Apple schon damals bei meinem iMac gesehen hatte. An einer Seite gab es eine Zipfel der Folie um selbige zusammen mit dem iPad aus dem Karton zu heben. Unter dem iPad gab es nur noch ein kleine Mappe mit den üblichen Beilagen, einer Kurzanleitung, Hinweise und die üblichen 2 Apple Logo Aufkleber.

Darunter lag das Netzteil mit Deutschem Stecker und das Verbindungskabel mit dem übliche 30-Pin Verbindungsstecker, genau wie beim iPhone und iPodtouch. Nachdem ich den iPad Karton geleert hatte und alles fein säuberlich auf dem Glastisch ausgebreitet hatte, befreite ich mein neues Apple iPad von seiner Schutzfolie und verband es sofort mittels dem Verbindungsstecker mit meinem Mac mini um die Ersteinrichtung sowie Synchronisation vornehmen zu können.

Schreiben kann so schön sein, auf einem iPad!

Die üblichen Schritt zur Einrichtung und Synchronisation eines neuen Gerätes in iTunes folgten und nach etwa 5Minuten war mein Apple iPad bereit mir zu dienen. Die Batterieanzeige des iPad zeigte 80% Ladestatus an, was mich überraschte, da ich damit überhaupt nicht gerechnet hatte.

Eher war es so, das ich damit gerechnet hatte mein neues Apple iPad erst mal aufladen zu müssen, zumindest teilweise. Mit 80% Ladezustand meines neuen Apple iPad konnte ich mich nun dann sogleich quasi in die Vollen stürzen. Also erst mal alle schon vorinstallierten App’s auf meinem Apple iPad ausprobieren und danach die ersten Zeilen in der „Notizen“ App schreiben, was erstaunlich gut funktionierte.

Nur selten vertippte ich mich bei diesen ersten Zeilen auf meinem neuen Apple iPad was mich noch mehr in Staunen versetzte. Das ich die Finger oder teilweise die Hände nun nicht mehr direkt auf der Tastatur ablegen kann beziehungsweise das nicht mehr tun sollte wenn ich grade einen Text schreibe, das ist Gewöhnungssache und wird mit fortlaufender Nutzung meines Apple iPad sich allmählich anpassen.

Trotzdem war und bin ich nach wie vor erstaunt darüber wie schnell und intuitiv ich mit dem Schreiben auf meinem neuen Apple iPad klargekommen bin. Richtig flüssig ging das Schreiben von der Hand, beziehungsweise von den Fingern.

Überhaupt ist das Schreiben eine auf meinem Apple iPad etwas ganz anderes wie auf meinem iPodtouch oder gar meinem Mac, es ist im wahrsten Sinne des Wortes ein ganz anderes Schreibgefühl.

Bekanntes einer alten Welt noch mal neu erleben.

Ich kann Steve Jobs sehr gut verstehen, als Er auf der Apple Keynote damals das iPad vorstellt, davon erzählte das es die Art und Weise verändern wird wie Menschen mit dem Computer umgehen werden und das es sich gänzlich anders anfühlen wird mit dem Apple iPad zu arbeiten.

Das surfen im Web, per Safari Browser ist der Wahnsinn im positiven Sinne, richtig zugedröhnt bin ich mit dieser neuen Erfahrung das Internet in meinen Händen zu halten und es mit selbigen quasi anfassen zu können. Die Art und Weise der Bedienung und Navigation ist irgendwie, viel intimer als mit einer Maus oder mittels dem Touch-Pad eines MacBook.

Dabei ist es aber gleichzeitig, zumindest für mich, so einfach und intuitiv, ohne viel nachdenken einfach tun. Es ist für mich wahrlich ein gänzlich anderes Erlebnis mit dem Apple iPad im Internet zu surfen, Texte oder E-Mails zu schreiben und Filme anzuschauen.

Arbeitsgerät, Freizeitgerät, Spielgerät – in dieser Reihenfolge!

Das spielen auf dem Apple iPad habe ich bisher nur bedingt getestet, was ich aber noch ausgiebiger nachholen werde in den nächsten Tagen, Woche und Monaten. Denn das Apple iPad habe ich mir nicht zum spielen oder als Spielzeug an sich gekauft, sondern als Arbeitsgerät.

Ein MacBook war und ist mir nach wie vor zu viel und ein herkömmliches Netbook mit Windows oder Ubuntu wollte ich nicht haben. Dabei muss ich dazu sagen, das ich Ubuntu als Alternative Betriebssystem auch zum Mac sehr schätze, das nur mal dazu am Rande. Zum Arbeiten, vorsätzlich zum Schreiben von Texten, dafür habe Ich das Apple iPad mir gekauft, ja fast schon vom Munde abgespart.

Fast jeder Euro welchen ich durch Werbung in meinen Blog’s eingenommen habe, ist in die Anschaffung namens Apple iPad geflossen. Jeder mag seine eigene Individuelle Meinung zum und über das Apple iPad und dessen Nutzen haben, was auch gut so ist.

Apple iPad, mein Träume wurden wahr!

Meine Meinung und Ansicht zum Apple iPad sollte jetzt mit diesen Zeilen auch dem letzten Leser klar geworden sein, ich finde das Apple iPad GEIL und für mich persönlich ist das Apple iPad die Erfüllung meiner ganz persönlichen Anforderung an einen Tablet Computer der Neuzeit.

Weiterhin wird es hier noch mehr von Mir und meinem neuen Apple IPad sowie dessen Nutzung geben, wobei ich vermehrt diese Art von Artikel dann langsam und stetig in meinen Apfel Blog verlegen werde. 😉