KranzKrone / Amerikaner mag Ich, aber nur Ein Paar…

Amerikaner mag Ich, auch wenn gleich das nicht auf alle Amerikaner zutrifft sondern eher auf wenige. Zum Beispiel die Amerikaner welche auf Xbox-Live anzutreffen sind mag ich mal so gar nicht, bis auf 1 oder 2 welche wirklich anständig und annehmbar sind. Verallgemeinerungen sind nicht mein Ding, von daher versuche ich das auch bei den Amerikaner zu beachten, was jedoch mit unter schwer ist.

Denn Amerikaner verbocken immer noch so viel Scheisse auf der Welt, Beispiel Irak, Afghanistan, aktuelle Ölpest und so weiter. Was sich die Amerikaner alles im Internet erlauben finde ich ebenfalls nicht schön, aber die Schuld alleine liegt nicht nur bei den Amerikanern sondern auch bei der Mehrheit der immer mehr unwissenden Deutschen durch Zeug wie Google, FaceBook, Twitter und Co. und was da noch so kommt.

Ohne nachzudenken wird das Zeug von den Amerikanern adaptiert, nicht mal im Ansatz wird über Folgen nachgedacht. So naiv wie Kleinkinder fast schon fallen die anderen Nation dieses Planeten, Ausnahmen sind Teile von Asien, über die neusten Erfindungen von den Amerikanern her und verleiben sich selbige in ihre Kultur ein um diese dadurch noch mehr zu verderben.

All dieses Zeug was aus Amerika rüberschwappt, bezüglich Folgen, macht mir Sorgen betreffend der Folgen für die Zukunft sowie der Kultur der Menschen in diesem Land. Dazu kommt dann noch diese ätzende Vermischung oder besser gesagt Verwischung von Deutscher und Englischer Sprache zu dem sogenannten und abartigen Denglisch. Bisher einfacher Deutscher Sprachgebrauch wird durch angeblich besser klingende Englische Sprache ersetzt. Das klingt weder besser noch hat das irgendeinen praktischen Nutzen, ausser vielleicht die Übersichtlichkeit ab absurdum zu führen.

Eine ganze Generation, mit der Ich bewusst nichts zutun haben will, ist ganz geil nach immer neueren absurden Neuerungen aus dem Land der angeblich unbegrenzten Möglichkeiten.

Vergessen wird dabei das die Amerikaner einer der Hauptverantwortlichen waren, welche die Weltwirtschaftskrise mit zu verantworten haben. Vergessen werden die sinnlosen Kriege im Irak und Afghanistan, welche nur dem Zweck dienten die Ölvorkommen zu sichern, für Amerika!

Wenn ich dann noch sehe wie sich die Amerikaner hier in Deutschland benehmen, dann platzt mir echt der Kragen. Nicht zuletzt auch deswegen, weil so ziemlich alles an Medieninhalten sowie Internet Zeug aus den USA entstammt, kaum was basiert auf Deutscher Entwicklung.

Erbärmlich wo Deutschland angeblich doch das Land der Dichter und Denker sein soll, welche allerdings das falsche Vermarktungsmodell haben. Anstatt die erfundenen Technologien in form von Lizenz zu verkaufen/vermieten, werden die gesamten Technologien in den Rachen dieser abartigen und Umweltverachtenden Kriegsnation namens USA geworfen.

Ja ich habe einen iPod und einen Mac und noch andere Elektronische Gerätschaften und spiele zudem Spiele, welche zum Großteil alle samt aus den USA stammen.

Und dennoch wettere ich gegen die USA mit aller Kraft, denn scheinbar gibt es nur sehr wenige Menschen auf diesem Planeten die wirklich kapieren im Sinne von verstehen was da für eine Wandlung vonstatten geht.

Wie die Westliche Welt immer mehr von den Amerikaner beherrscht wird und sich darüber hinaus auch beherrschen lässt, weil die angeblich Mächtigen dieser Welt die Amis immer noch mehr fürchten als die Russen oder etwa die Asiaten.

Die Etablierung von Englisch als sogenannte Weltsprache ist dabei nur einer von vielen schleichenden und langsam verlaufenden Vorgängen. Wobei dieser Prozess wirklich sehr schleichend verläuft und es im Sinne von Demokratie gar keine Entscheidung darüber je gab.

Welch Ironie, wenn ich bedenke das all das schöne Design von Apple auf Vorlagen eines Deutschen Designgenie basiert und auch sonst eine Vielzahl von Technologien eigentlich aus Deutschland kommen, nur die Amerikaner dreist ihren Fingerabdruck und Logo drauf machen und wieder für einen hohen Preis an den eigentlichen Erfinder zurück verkaufen, ähm zurückschicken.