Blogs von Frauen sind kein Katzencontent!

mondgras.de

Ein bisschen kann ich mich noch daran erinnern, wie es damals losging als die ersten Frauen das Bloggen für sich entdeckten und wie Sie belächelt wurden von den überwiegend Männlichen Bloggern dieser Welt. Es war die Rede von Katzencontent, also Inhalten die wirklich trivialer nicht sein konnten, zumindest aus der Sicht der Männlichen Blogger.

Doch entgegen allem Trotz und den fiesen Anfeindungen gegenüber Blogs von Frauen, setzten Sie sich irgendwann durch. So ist es heute zumindest schon soweit, das die Blogs der Frauen in den Suchmaschienen auftauchen und auch an oberster Stelle in den Ergebnissen der Suchmaschienen mit denen der Männlichen Blogger konkurrieren.

Eine schr schöne und positive Entwicklung wie ich finde, gleich wohl wenn auch ich am Anfang eher skeptisch den Blogs der Frauen gegenüber eingestellt war. Positiv und zudem sehr erstaunlich überrascht wurde ich von den Blogs die von Frauen geführt werden.

Denn Frauen schreiben nicht nur über andere Dinge als Männer sondern die Art wie Frauen eben Bloggen ist eine gänzlich andere finde ich. Die meisten verwenden viele Smilies in ihren Texten oder peppen die Titel durch eigene Schriftkreationen auf oder auch den Text ihrer Artikel.

Meistens ist es auch so das die Blogs der Frauen insgesamt viel bunter sind als die der Männer und viel mehr Farben eingesetzt werden als bei den männlichen Blogs, eben so ganz Lady like. Obwohl bei manchen Farbkombinationen es mir als Mann schon in den Augen weh tut, so hat es doch auch was positives wenn man solche Extremformen von Weiblicher Farblust besucht.

Man(n) bekommt mal eine andere Sicht der Dinge und sieht das es auch anders geht, sogar mit unter besser und erfolgreicher als das triste Einheitsgrau der meisten Blogs.

Die Blogs von Männern sind nicht unbedingt schlecht, aber sie sind so eintönig wie ich finde, meistens ohne starke und ausgeprägte Farbkontraste.

Die Blogs der Frauen sind zum überwiegenden Teil meistens sehr Ausdruckstark von den Farben her und mit vielen kleinen Spielerrein im Design versehen, eben so typisch Frau sage ich mal, da ich es grade nicht anders beschreiben kann. Genau diese starken Farbkontraste und der starke Ausdruck durch diese starken Farben macht die Blogs der Frauen so schön finde ich.

Somit oute ich mich jetzt mal als sozusagender Liebhaber der Frauen Blogs und als Bewunderer oder Leser und vor allem als Stammleser. Es gibt so viele schöne Blogs von Frauen, worin es um Themen geht die manche Männer wohl im Ansatz nicht mal verstehen würden.

Ich lege es jedem Mann mal nahe sich bewusst auf die Blogs der Frauen einzulassen und dort mitzulesen. Um dem ganzen noch ein wenig Antrieb zu geben hier mal eine kleine persönliche Auswahl von mir, welche Frauen Blogs ich persönlich regelmässig lese und auch kommentiere.

Mondgras & Blogwiese & Psychomuell & BlogZicke & CrazyGirl & Younic

Anbei auch noch ein paar weitere Blogs von Frauen wo ich bisher nur mitlese, da ich diese erst seid kurzem kenne und auch lese.

Traumstern & flying-thoughts & Timida & Chrissi25 & Consuela & MyCampbell & Her-Life & 49Suns & Birgitengelhardt & Outoftheline & Bluemchen-blog & Sweet-butterfly

(Meine Aufzählungsfunktion funktioniert irgendwie nicht richtig, von daher das ganze mal so)

Bei meinem nächsten Designumbau werde ich die Blogs der Frauen berücksichtigen und mich verstärkt daran orientieren was die Farbgestaltung angeht. Es sollen dann auch mal farbliche Akzente gesetzt werden, auch mal mit kleinen Grafiken so am Rande. Insgesamt soll das nächste Farbupdate meines Blog fröhlicher und ansprechender werden als das bisherige.

35 Kommentare

Peter 29/05/2009

Ich finde Blogs von Frauen durchaus als eine Bereicherung.

Übrigens wenn man dein Artikel liest kommt man zur folgende Aussage

Du bist der wahre Frauen Flüstere 🙂

juliaL49 29/05/2009

Hallo erstmal (noch) unbekannterweise 🙂
Eine interessante Sache, die dir da aufgefallen ist, die sich aber irgendwie von selber erklären lässt. Also weil Frauen eher persönliche Dinge behandeln, ist deren Blog bunter und da Männer umgekehrt eher über technische/unpersönliche Themen behandeln (so wie du!), ist ein schlichtes Design wesentlich passender. So dreht man sich im Kreis.

Witzigerweise stammt der bunte Header in meinen Blog von einem Mann (Alex vom mittlerweile nicht mehr aktiven Wotschblog).

Was allerdings die vielen Smileys angeht, hast du Recht und das halte ich zumindest in Beiträgen für überflüssig. In Kommentaren nutze ich die kleinen Dinger gerne, aber das ist eine angemessenere Umgebung. So ich geh jetzt mal hier stöbern 😉

Fabian 29/05/2009

Vielen Dank für die Erwähnung unseres Blogs! Viele Grüße, Fabian (der männliche Teil des Frauenblogs) 😉

Tuxxx-Design!!! Blog 29/05/2009

Es wäre wirklich schade auf die Meinung von Frauen im Netz zu verzichten. Ich finde es höchst interessant eine Sicht auf die Dinge von einer Frau zu erfahren. Sie Bloggen doch auch was das Zeug hält 8) Ich kenne einige gute Blogs die von einer Frau geführt werden, der Content ist dabei Hammerhart. Und seien wir doch mal ehrlich, ohne Frauen geht es nicht, nicht im realen Leben und nicht in der virtuellen Welt. 😉

Liebe Grüße

Tobi

nastorseriessix 29/05/2009

Ein herzliches Willkommen an Alle neuen Gesichter hier. :mrgreen: 😀

Die Blogs der Frauen werden weiterhin ein fester und vor allem neuer Bestandteil meiner Blogs sein die ich regelmässig lese, das steht für mich fest. Die ganze Berreicherung die ich bisher durch die Sicht der Frauen erlangt habe ist um einiges spannender als die ganzen anderen Blogs zusammen. Es macht einfach mehr Spass dort zu lesen, für mich. 🙄

@juliaL49: Also das meine themen eher unpersönlich sind finde ich zwar nicht, aber so im direkten Vergleich mit einem Frauen Blog stimmt diese Aussage doch schon sehr. Doch davon will ich weg, wollte ich schon immer, nur habe das irgendwie nie so auf die Reihe bekommen wie ich es eigentlich wollte. Was so gesehen schon irgendwie schade ist. 😐

Die ersten Änderungen und Veränderungen in diese mehr persönlichere Richtung sind eigentlich schon voll im Gange und werden weiterhin immer mehr ausgebaut werden von mir. Den nächsten größeren Schritt wird es dann mit dem Design 3.0 geben, was irgendwann im Sommer oder danach dann kommen wird und farbenfroher halt sein wird. 🙂

Viel Spass dir noch beim Stöbern! 😀

Noch was am Rande zu dem Design, also ich bin offen für Anregungen diesbezüglich was die Neugestaltung angeht. So lange es richtung Farbenfroh geht… 😉

Peter 30/05/2009

@Peter1: Du Sollst hier keine Komplimente machen …nachher glaubt der Cheffe hier noch, dass er ein Frauen Flüsterer ist…

@Frauenblogs… Sie sind nicht nur designtechnisch eine Bereicherung für die Webwelt.

nastorseriessix 30/05/2009

Noch ein Peter… 🙂

Der Cheffe hält sich bisher eher nicht für DEN Frauenflüsterer schlechthin, aber was noch nicht ist kann ja durchaus noch werden. 😆 😛

juliaL49 30/05/2009

@nastor[undwasdanochfürBuchstabenkommen]
Mit persönlicheren Themen auf Frauenblogs meine ich vor allem auch, dass über das Treffen mit einer Freundin berichtet wird oder dass der geliebte Goldfisch auf einmal rechts- statt linksrum schwimmt.

Bei Männern ist es ja oft schon ein persönlicher Beitrag, wenn es heißt „Ich hab ein neues iPhone!!!“. Etwas übertrieben diese Gegenüberstellung, aber es wird hoffentlich klar, auf was ich hinaus will.

Klar gibt es für beide Seiten mehr als genug Ausnahmen und die Vielfalt ist bei beiden Geschlechtern so groß, dass man da sowieso nach den eigenen Vorlieben gehen sollte. Ich lese z.B. Fotoblogs, weil mir die Bilder und/oder die Texte gefallen 🙂

Zu deinen Designplänen: da ich davon auch nicht so viel verstehe, würde ich einfach nur raten, dass du am besten mit einem Theme anfängst, das dir gefällt und das anpasst. Und dass du dich leiten lässt von den Blogs, die dir besonders gut gefallen und dass du Dinge, die du dort besonders toll findest, integrierst. Dabei solltest du besonders auf Übersichtlichkeit und Einfachheit achten. Das kennst du sicher auch, dass man beim Einrichten immer noch eine tolle Zusatzfunktion haben möchte, die man aber bei genauerer Betrachtung gar nicht braucht und die auch nur Ladezeit und Platz kostet.

Crazy Girl 30/05/2009

Erst mal Danke für die Erwähnung meiner Wenigkeit 😀 und für Deine wirklich schöne Einstellung gegenüber der bloggenden (noch-)Minderheit. Ich frage mich, ob ich so wirklich zu den typischen Frauenblogs gehöre?

Farblich auf jeden Fall, denn ich liebe Farbe, aber inhaltlich?

Aber eigentlich ist es ja egal, ob Mann oder Frau, auf den Blog selbst kommt es an und seine Inhalte, egal in welche Schublade man ihn auch immer stecken möchte. Hauptsache es gefällt 8)

nastorseriessix 30/05/2009

@juliaL49: Also als Grundgerüst werde ich weiterhin das aktuelle Theme nehmen und darauf aufbauen, bzw. die Struktur dann anpassen wie du schon sagtest. 😉

@CrazyGirl: Genau, hauptsache der blog gefällt. 😀

Yvi 30/05/2009

du liest meinem blog? 😀 da gibts doch gar nichts zu lesen ;D

nastorseriessix 30/05/2009

Ein herzliches Willkommen auch an dich Yvi :mrgreen:

Deinen Blog lese ich auch, aber erst seid kurzem und wenn was interessantes für mich dabei ist, gibt es dann auch den ein oder anderen Kommmentar von mir dazu. 😉

Cindy 30/05/2009

Danke für den Artikel und dem Zuspruch deinerseits. Auch heute noch hört man oft von wegen „nicht ernst zu nehmen“, „die haben Probleme“ oder „kindisches gezicke“ wenn man mit männlichen Bloggern redet. Aber wie man an deinen Beispielen ob sieht, geht das natürlich auch anders. 😉

Ich bin jedenfalls sehr froh, dass so viele Frauen jetzt auch bloggen und somit die Bloggerwelt bunter wird 🙂

PS: Ich bin immer für Farbe und nette Bildchen. Zu viele Smilies in Beiträgen lenken vom Thema ab und stören das Auge, vor allem wenn diese noch dazu hüpfen 😉 Ansonsten mach einfach mal los und versuche zumindestens weg von dem Schwarz zu kommen. Als Hintergrundfarbe wirkt es sehr düster und kalt. Sowas passt in meinen Augen eher zu einem Fotoblog damit das Foto zur Geltung kommt.

Spielkind 30/05/2009

Frauen an die Macht 😉
schön geschrieben!

ocean90 30/05/2009

Ich sag mal so, so lange mich der Content interessiert, ist es mir eigentlich egal ob das nun ein weibliches oder männliches Wesen geschrieben hat.

Ich kenne einige Blogs die von Frauen sind und nein, kein Katzencontent meiner Meinung nach. Beispiele sind da mal Cindy von der Blogwiese.de oder aber auch Monika von texto.de (<- Topbeispiel gegen Katzencontent.)

Schöne Grüße

JPanther 30/05/2009

Ja Yvi, auch ich lese nun deinen Blog. Hat mir ganz gut gefallen. =)

HerrK 30/05/2009

Das die Frauen-Blogs fast immer optisch mehr hermachen als die ihrer männlichen Blog-Kollegen ist unbestritten – da gibt es wirklich einige sehr tolle Beispiele. Habe auch nie irgendwelche Probleme oder Konkurrenz zwischen Mann & Frau in der Blogosphäre erlebt. Was mir nur null gefällt sind diese amerikanischen Frauen-Blogs: Jungs, blond, hübsch, dicke Titten und „Hey ich bin ein weiblicher Nerd, Hardware- oder Gaming-Freak“ – das wirkt alles viel zu aufgesetzt. 🙄

Crazy Girl 30/05/2009

Ich habe bessere Erfahrungen damit gemacht, mir mein eigenes Grundgerüst aufzustellen. Da kann ich selbst entscheiden, wo ich was einbinde und wie das ganze aufgebaut ist. Bei vielen Themes ist mir aufgefallen, dass das Grundgerüst nicht wirklich astrein ist und man einiges viel einfacher und kürzer gestalten kann. Der Umbau eines Themes ist nach meinen Erfahrungen zeitaufwendiger als der Eigenaufbau 😉 Nur so als kleiner Tipp am Rande…

nastorseriessix 31/05/2009

Boah ich bin erst mal voll platt von so vielen Kommentaren. 😯 :mrgreen:

Ein herzliches Willkommen auf meinem Blog an ALLE neuen und eine kleine Entschuldigung am Rande, eure Kommentare mussten erst freigeschaltet werden von mir. 😉

Peter 31/05/2009

„aber was noch nicht ist kann ja durchaus noch werden“ …

möglich ist alles… (wenn Du nur willst, wie Mutti immer sagte) …

nastorseriessix 01/06/2009

Ja ja, die Mütter, die wussten es immer schon… 😉

Sari 01/06/2009

Juhuu^^

Also erstmal freue ich mich, dass ich meinen Blog da oben sehe (bildlich und in der Aufzählung), das ist eine riesige Ehre für mich.

Ich muss gestehen, ich bekomme durch das Projekt sehr viele Blogs zu Gesicht und da kann ich eigentlich nicht sagen, dass die weiblichen darunter eine Minderheit darstellen. Kann aber durchaus auch am Projekt an sich liegen. Vielleicht zieht das einfach mehr Damen an*gg*
In jedem Fall ein sehr schöner Beitrag. Danke dafür.

Und als Tipp: Ich arbeite auch mit vorhandenen Themes und bastel daran so lange rum, bis es mir gefällt. Meist erreicht man wirklich schon viel nur alleine dadurch, dass man die Headergrafik ändert.

nastorseriessix 01/06/2009

Ein herzliches HALLO auch an dich Sari. :mrgreen:

Eigentlich ist es für mich eine Ehre, so viele bloggende Frauen auf meinem Blog begrüßen zu dürfen. Zumindest empfinde ich das so. 😉

Mein aktuelles Theme habe ich auch mehrfach umgebaut und modifiziert, so lange bis es mir gefiel. Allerdings gibt es da einen wesentlichen Unterschied zu deinem Themen und dem der meisten Anderen, mein Theme ist gekauft, zumindest das Grundgerüst. 😐

Das mit der Headergrafik sehe ich genau so, das veränder schon einiges. 🙂

Für mich persönlich ist es immer zu ein kleiner Kampf, ob ich dem Header oder den Artikeln mehr Freiraum einräumen soll oder halt nicht. Mit dem ReDesign im Sommer werde ich mich diesem Thema mal annehmen und es versuchen zu lösen. 🙂

Crazy Girl 01/06/2009

Nur ein kleiner Tipp am Rande: Wenn Du wert auf Ranking legst, dann solltest du den Content so weit wie möglich oben im Quelltext einbinden (über div Container oder ähnliches).

Die Optik vorne ist Geschmackssache und die kann auch ganz anders aussehen, aber im Quelltext ist es schon entscheidend wo und wann der Content startet.

nastorseriessix 01/06/2009

So großen Wert lege ich nicht mehr auf Ranking und auf PageRank lege ich gar keinen Wert mehr. Von daher ist mir das relativ egal, aber trotzdem danke für den Tipp. 🙂

Wenn ich mich an mein ReDesign mache, dann werde ich eh den Quelltext mal ein wenig sortieren, soweit es mir halt mit meinem Laienhaften wissen möglich ist. 😐

Suzu 02/06/2009

Wow! Du liest meinen Blog! 😯 Danke!! ^^ Dabei ist da hauptsächlich nur privates Blabla drauf! Ob das so interessant ist?? ^^“
Ich hab dich eigentlich grad über Google Analytics gefunden, da du in meiner Top 10 der auf mich verweisenden Seiten bist! *g*

Dein Post ist schön geschrieben und vor allem Interessant! So hab ich das noch gar nicht gesehen, dass „wir“ anders bloggen als „ihr“. Vor allem hab ich das mit dem Belächelt werden persönlich noch nicht so mitbekommen. Ich blogge ja schon seit August 2002 (ok anfangs nur unregelmäßig und ohne richtiges System). Ist also auch schon eine ganze Weile.

Du hast übrigens mit den Designs. Ich gestalte leidenschaftlich gerne Webseiten und mich hat das an WordPress und anderen Scripten schon immer gestört: Die meisten darauf basierenden Seiten sind zu einfach gehalten. Mit meinem neuen Design hab ich endlich den Spagat zwischen hübsch und funktionell geschafft. Auch wenns mich Monate an Arbeit gekostet hat. Bisher habe ich auch meistens die beste Anregung von Frauen-Websites/-Blogs bekommen. 😛

Ach noch was: „Kaetzencontent“ – das ist jetzt schon das 2x, dass ich über dieses Wort stolpere! Wenn das so weitergeht, erkläre ich es zu meinem persönlichen Unwort des Jahres. Wer ist nur auf so eine Bezeichnung gekommen? *lol*

nastorseriessix 02/06/2009

Willkommen auf meinem Blog Suzu. 😀

EDIT: Deinen Feed finde ich nicht, deshalb lese ich bisher manuell ohne Feed mit.

Auch deinen Blog lese ich und ja an deinem BlaBla ist manches interessant nur bisher konnte ich mich noch nicht recht dabei einbringen. 🙄

Wusste gar nicht das ich auf irgendwen Verweise in solch hoher Position. 😛

Sue 03/06/2009

Ja huch … ich bin ganz baff. 😀
Ich empfind’s als komisch, irgendwo genannt zu werden, ohne dass ich dort jemals aufgetaucht bin. Dass tatsächlich durch andere Wege irgendjemand an meinen Blog kommt (ohne durch einen Kommentar von mir) und auch dort bleibt … … … erstaunt mich. *g* Ebenso bin ich erstaunt, hier genannt zu werden.
Leider krieg ich keinen Trackback durch die Erwähnung (warum auch immer), bin nur über die vielen plötzlichen Besucher von hier drauf aufmerksam geworden. ^^

Bei mir im Feedreader halten sich männliche wie weibliche Blogger übrigens die Waage, aber ich fürchte, das liegt nur an den ganzen Fotografieblogs, die ich abonniert habe. Ich stimm nämlich juliaL49 ansonsten zu … oft sind mir die männlichen Blogger einfach ZU technisch (ich mag’s halt lieber schwafelig).

bee 03/06/2009

Oh, vielen Dank für deine Empfehlung! Hab mich wirklich sehr gefreut!

Kurios, ich habe wie Sari eher das Gefühl, dass mehr Frauen als Männer bloggen – oder mindestens genauso viele wie Männer. Mag aber daran liegen, dass mein Blog vielleicht einfach Frauen mehr anzieht und ich deshalb mehr kenne.

Und was die bunten Blogs angeht: Zumindest für mich ist mein Blog sozusagen mein „Zuhause im Internet“ – und so, wie ich daheim Bilder aufhänge und ewig über die Wandfarbe grübel, so hocke ich auch viele Stunden über meinem Blogdesign, damit es meinen Bildern und mir entspricht. Vielleicht haben wir Frauen ja allgemein ein stärker ausgeprägtes „Dekorier-Gen“!? 😉

nastorseriessix 03/06/2009

Ahhh, die Invasion der Frauen. 😀

@Sue: Sind das echt so viele die da von mir zu dir kommen? 😯

@bee: Ich hoffe das ich die Wendung oder auch Wandlung hinbekomme in puncto Blogdesign in diesem Jahr. Weil eigentlich habe ich mit dem Gedanken „Zuhause im Internet“ angefangen zu bloggen. Warum oder wie ich davon abgekommen bin, keine Ahnung. 😐

Aber wenn mir die ganzen Frauen hier dann bei der neuen Designfindung beratend zur Seite stehen, dann wird da bestimmt auch was gutes bei rauskommen. 😉