Alles hat seine Zeit und jene dieses Blog ist nun vorbei für mich.

Neu anfangen oder Inhalte zusammenführen, diese Frage spuckt mir mitunter noch durch den Kopf was kranzkrone.de sowie blog.kranzkrone.de angeht. Denn beide Vorgehensweisen haben ihre Vorteile wie Nachteile gleichermaßen und lediglich das Zusammenführen der Inhalte ist mit etwas mehr an Aufwand verbunden als wie das neu Anfangen. Ganz gleich welche Entscheidung ich letztendlich treffen werde, sollte ich das bis spätestens Ende des Monats März gemacht haben denn am 01.04.2017 wird der Webspace auf dem kranzkrone.de bei uberspace.de liegt abgeschaltet. Eher indirekt aus Mangel an weiterer Bezahlung denn die Überweisung habe ich letzten Monat bewusst eingestellt, um mich selbst dazu zu bewegen diese Entscheidung endlich mal zu treffen.

Denn immerhin schiebe ich diese für mich wichtige Entscheidung schon seit MONATEN vor mir her und benutze selbige mitunter auch für allerlei Ausreden mir selbst gegenüber warum DIESES oder JENES nicht machbar ist oder mir die Lust dazu fehlt. Ein kleiner Funken an Wahrheit ist jedoch dabei, bezogen auf die Muse oder Lust am Bloggen denn irgendwie ist selbige immer noch sehr vage sowie sprunghaft in mir vorhanden. Das merke ich vor allem an der Neuauflage von zeichenweber.de und dem dortigen kaum voran kommen, was mitunter aber auch daran liegen mag das ich immer noch nicht wieder in meine alt bekannten Gewohnheiten zurück gekehrt bin was das Bloggen einst für mich bedeuteten.

Mal abgesehen vom Aufwand des Umzug von uberspace.de nach all-inkl.com sind da noch ein paar Punkte die mir durch den Kopf gehen, eben weil der Blog schon so alt und umfassend ist. Denn auf der einen Seite ist es natürlich schön auf so viele Jahre zurückblicken zu können als Erinnerungen sowie Mahnung an Fehler und gelernten. Auf der anderen Seite steckt auch viel an Mist in all diesen Jahren bestehend aus Beiträgen, den ich dann weiterhin mit mir rumtragen würde. Abgesehen von einem kleinen nostalgischen Gefühl ist da sonst nichts was mich an jenen „Mist-Beiträgen“ festhalten lässt, lediglich das Problem jene aus der Masse dann heraus zu filtern was dann wiederum zu Lücken führt die wiederum neue Probleme aufwerfen würden je nachdem wie stark die Verkettung der Umstände ist oder eben nicht.

Dieser kleine aber feine Umstand spricht somit gegen einen gesamten Umzug des Blog, obgleich ich jene aufkommenden beschriebenen Lücken durch das löschen von bestimmten Beiträgen wohl noch ertragen könnte. Viel wichtiger als diese Ansicht jedoch jener Punkt für mich, was meine Ansicht bezüglich des Blog angeht also wie sehr ich mich noch damit identifizieren kann und genau da ist der Kern des Problem zu Hause. Denn nach all den Erfahrungen und Gedanken(reisen) der letzten Wochen und Monate hat sich langsam aber sicher immer mehr die Erkenntnis heraus kristalisiert das blog.kranzkrone.de nicht mehr das was jener Blog einst für mich war. Rein von einem Chronologischen Standpunkt aus betrachtet ist der Blog zwar eine schöne Übersicht bezüglich meiner Entwicklung, als Blogger und Charakter, ansonsten jedoch nur noch eine Art von digitaler Müllhalde bestehend aus Inhalten die schon längst nichts mehr mit dem Menschen hinter all diesen Texten zutun hat. Zwar habe ich mich lange Zeit gegen den Gedanken gestreubt diesen Blog einfach so aufzulösen aber mittlerweile erscheint mir diese Lösung als unausweichlich. Jedoch werde ich die Inhalte von blog.kranzkrone.de nicht gänzlich und unmittelbar löschen sondern lediglich von der Öffentlich des Internet trennen, in Form eines geschützen Bereiches wodurch das Ganze fortan mehr die Atmosphäre eines Archiv haben wird als die eines Blog.

Was dann mit kranzkrone.de passieren wird, davon habe ich bisher keine Ahnung. Vielleicht lasse ich diesen und jene paar Beiträge darauf einfach dort so bestehen und werde gelegentlich neue veröffentlichen oder auch nicht. Behalten werde ich die Domain als solche auf jeden Fall, doch alles was darüber hinaus geht dazu kann ich bisher nichts konkretes sagen weil ich mir dazu keine Gedanken gemacht habe. Erst mal steht für mich nun im Vorderund nun dieses alten Ballast in der Art und Weise los zu werden das selbiger mich nicht mehr behindert, in welcher Form auch immer. Wenn ich das geschafft habe, dann habe ich immer noch mehr als genug Zeit mir über das was dann kommt Gedanken zu machen.

Abschliessend bleibt mir somit nur noch zu schreiben, das ich die vergangenen Jahre sehr lehrreich fand und mich über jeden Kontakt der daraus entstand bis heute freue. Alles hat seine Zeit und jene dieses Blog ist nun vorbei für mich, womit Platz für neues wird.

Danke.

BLOG | Der Weg ist das Ziel.

Mein Blog im klassischen Sinne, in dem Ich als Autor frei heraus das schreibe was mich bewegt. Beim Schreiben der Artikel acht Ich darauf das eine bestimmte Textformatierung erhalten bleibt. Das ausreichend Absätze im Text vorkommen und zudem das grobe Rechtschreibfehler, also fehlende oder falsche Buchstaben in Wörtern, nicht übermässig vorkommen.

Regelmässigkeit gibt es bei diesem Blog nicht, zumindest nicht in dem Maße das Ich innerhalb von bestimmten oder festgelegten Intervallen Schreibe oder Veröffentliche. Frei heraus, WANN und WIE es Mir persönlich passt, so erscheinen die Artikel in diesem Blog.

[red_box]Dieser Text wird in den kommenden Tagen noch erweitert, also schau am besten immer mal wieder vorbei oder abonniere den RSS-Feed von KranzKrone! [/red_box]